Ihr Installateur aus St. Pölten

Smart Strom mit Photovoltaik

Power to the people
Waren es früher geförderte Einspeisevergütungen und Investitionsförderungen, die eine PV-Anlage attraktiv machten, so ist es heute der Anreiz, den eigenen Strom zu erzeugen und sich damit ein Stück weit unabhängiger vom Energieversorger zu machen.

Wenn Sie Sonnenenergie nutzen, wissen Sie genau, woher diese Energie kommt. Die sicherste Energiequelle ist immer noch die, die Ihnen niemand wegnehmen kann. Mit der PV-Anlage erleben Sie „hautnah“, wie kostbar Energie eigentlich ist. Wer Solarstrom vom eigenen Dach verbraucht, bekommt ein anderes Bewusstsein für den eigenen Energiekonsum und vielleicht auch das gute Gewissen, Energie zu nutzen, ohne anderen Menschen zu schaden.

Smart Strom mit Photovoltaik
Zoom
-
Zoom

Optimales Kosten-Nutzen-Verhältnis

Damit Sie Ihre Stromrechnung wo weit wie möglich senken, muss Ihr Eigenverbrauch von PV-Strom maximiert werden. Wieviel Solarstrom können Sie im Haushalt selbst verbrauchen? Wie hoch könnte der Eigenverbrauch bei Einsatz eines Stromspeichers sein? Die Größe der Photovoltaikanlage wird dem Strombedarf im Haushalt angepasst. Doch zuerst geht es um die zur Verfügung stehende Dachfläche, um Größe und Form des Daches, die Ausrichtung und Dachneigung. Nach diesen Kriterien werden die passenden Module ausgewählt. Statiknachweis und Windlastberechnung sind bei der Planung der Photovoltaikanlage unerlässlich.

!TIPPS

!TIPP Stromspeicher werden von Jahr zu Jahr günstiger, die Nachfrage in Privathaushalten steigt. Wenn Sie sich jetzt noch keinen Stromspeicher leisten möchten, so planen Sie zumindest den Anschluss ein.

!TIPP Fragen Sie nach qualitativ hochwertigen Produkten aus dem Inland.




!TIPP Die intelligente Wärmepumpensteuerung arbeitet mit der PV-Anlage zusammen und überhöht die Pufferspeichertemperaturen je nach Stromangebot. Sie lernt außerdem, wann kostenloser Photovoltaik-Strom zur Verfügung steht und legt die Warmwasser-Vorrangzeiten dorthin.

NACH OBEN